21.10.2021

Landwirtschafts­verlag Münster: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen den Unterschied – neue Karriereseite unter www.lv.de

Ansprechpartnerin

Gabriele Blömker
02501 801-1670
gabriele.bloemker@lv.de

Für den publizistischen und wirtschaftlichen Erfolg des Landwirtschaftsverlags Münster mit seinen Töchtern und Beteiligungen sind ganz maßgeblich die hohe Motivation und die konsequente Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich. „Es zahlt sich aus, dass wir seit Jahren intensiv verschiedene Maßnahmen zum Employer Branding fördern“, ist Cord Brandes, Leiter der Personalabteilung (Human Resources), überzeugt. Dabei werde unter anderem in die Personalentwicklung mit verschieden Talentprogrammen und auch individuellen Entwicklungsmaßnahmen investiert. „Oberstes Ziel ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln, um Sie fit zu machen für die künftigen Herausforderungen. Darüber hinaus geht es darum, Talente frühzeitig zu identifizieren, zu fördern und langfristig an den Verlag zu binden“ erläutert Brandes die Strategie. Das erfolge im Rahmen der sog. LV PrepSchool, in der junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über zwei Jahre in Kommunikation, Präsentation, Konfliktmanagement, Teamarbeit und Management von Veränderungsprozessen geschult würden. Wer sich hier und in der täglichen Arbeit bewähre, könne in den Management-Potenzialkreis aufsteigen, in dem zukünftige Führungskräfte auf weiterführende Management- und Projektleitungsrollen vorbereitet werden.

Auch im Bereich der internen Ausbildung in diversen Berufsfeldern, wie auch bei der Volontär- und Traineeausbildung investiert der Landwirtschaftsverlag erheblich, um in einem herausfordernden Arbeitsmarkt, den Nachwuchs selbst auszubilden. „Darüber hinaus entsenden wir unsere Volontärinnen und Volontäre zur Fortbildung zusätzlich an Deutschlands renommierteste Journalistenschule, der Henri-Nannen-Schule in Hamburg“, skizziert Brandes die Bandbreite der Aktivitäten. In diesem Zuge baue der Verlag auch die Aktivitäten im Bereich des Hochschulmarketings mit entsprechenden Partnerhochschulen weiter aus.

Zum Angebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehörten selbstverständlich flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten, Kita-Betreuung, Teamevents und Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge. Der Landwirtschaftsverlag war eines der ersten Unternehmen in Münster, das schon Anfang Juni 2021 Corona-Schutzimpfungen für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anbieten konnte. „Das war gerade für die Jüngeren in der Belegschaft ein großer Vorteil“, so der Personalleiter.

Die Botschaft ist klar: Der Landwirtschaftsverlag investiert in seinen wichtigsten Erfolgs- und Zukunftsfaktor: Die Kultur des Unternehmens und die Kompetenz, Qualität und Zufriedenheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieses Engagement und die hohe Zufriedenheit der Belegschaft schlägt sich auch auf der Bewertungsplattform Kununu nieder. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landwirtschaftsverlages geben ihrem Unternehmen Bestnoten. „Mit einer Bewertung von 4,2 (von 5) beim Landwirtschaftsverlag und 4,6 bei der Tochter LV digital und Weiterempfehlungsraten von knapp 90 bzw. 100 % sind wir bei Kununu der beliebteste Fachverlag“, stellt Brandes fest.

Einen guten Überblick über das Employer Branding des Landwirtschaftsverlags und über die Aktivitäten insgesamt bietet der neue und völlig überarbeitete Internetauftritt des Landwirtschaftsverlages. Im Bereich Karriere finden Sie u.a. Hinweise auf offenen Stellen und interessante Informationen zu den Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten des Unternehmens.

Der Landwirtschaftsverlag Münster mit seinen Medien- und Dienstleistungsangeboten in den Bereichen Landwirtschaft, Lebensmittel und Landleben gehört mit einem Gesamtumsatz von über 115 Mio. € zu den zehn umsatzstärksten deutschen Fachverlagen. Mehr als 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt der Verlag in Münster und an seinen weiteren Standorten in Deutschland, Polen, Österreich und der Schweiz.

Nächste Pressemeldung:

LANDLUST und Landgard kooperieren für Blumen- und Pflanzensortiment

Vorherige Pressemeldung:

Preis für partnerschaftliches Handeln geht an die Markenfleisch­programme „Rasting/Bauernliebe“ und „The Duke of Berkshire“